There are so many reasons to be happy!

Kategorie

Neuseeland


Der Inselstaat im südlichen Pazifik besteht aus einer Nord- und Südinsel sowie zahlreichen weiteren kleineren Inseln. Weder geographisch noch kulturell, kann man Neuseeland einem bestimmten Kontinent zuordnen. Die Bewohner sind einerseits Nachfahren der britischen Kolonisten und anderseits die indigenen Maori. Das Land liegt sowohl auf der Pazifischen und Australischen Platte und gehört dem britischen Königreich (Commonwealth of Nations) an. Australien und Neuseeland zusammen werden häufig als Ozeanien bezeichnet.

Die rund 5 Millionen Einwohner verteilen sich auf 270.000 Quadratkilometer. Alleine in Auckland, der größten Stadt Neuseelands leben rund 1,5 Millionen Menschen, in Wellington rund eine halbe Million. Die Nordinsel ist daher wesentlich dichter besiedelt als die größere Südinsel.

Meine Zeit in Neuseeland war leider auf einen Monat begrenzt. Davon habe ich die meiste Zeit auf der Südinsel verbracht. Neuseeland ist für mich ein grüner Smaragd am anderen Ende der Welt, der viele kleine wunderschöne Plätze hat. Neben der Schönheit der unberührten Natur, muss man gleichzeitig sagen, dass an einigen Orten wie beispielsweise den Campingplätzen oder auch Hostels deutlich zu spüren ist, dass jedes Jahr genauso viele Touristen / Urlauber die Inseln aufsuchen wie Neuseeland Einwohner hat.

Neben der Natur, die sich von vielen Seiten zeigt, hat auch das Wetter mir alles geboten. Ich hatte Schnee, Stürme, Regen, Gewitter und Sonnenschein – manches davon an einem Tag. Von sehr kühlen Temperaturen mit circa 5 °C bis hin zu 25 °C war alles dabei. Hat man morgens Mütze und Jacke benötigt, ist mittags durch einen Regenschauer gewandert, konnte es durchaus sein, dass man den Tag mit Top und kurzer Hose beendet.

Fotos Wilder Westen

Wilder Westen – Roadtrip auf der Südinsel

Wie viele Menschen passen auf 19,4 Kilometer? – Tongariro Alpine Crossing

Fotogalerie Alpine Tongariro Crossing

Tassie – grünes Paradies auf 68000 Quadratmetern